Geschichte

1985 gings los!

Ein kleiner, gut gemeinter Denkanstoss – ausgeführt vom damaligen Pastorialassistenten Toni Bucher – ermunterte einige Mitglieder der katholischen Jugendgruppen von Rickenbach und Seuzach eine eigene Guggenmusik zu gründen. Namensgebend war dabei die Mörsburg, die zwischen den beiden Gemeinden liegt.
Mehr oder weniger ahnungslos in die «Szene» geschubst, zog man so in der ersten Saison lärmend und in farbige Leintücher gehüllt durch die Beizen.
 

Wie damals verstehen die Mörsburg-Schränzer auch heute noch die verschiedenen Herausforderungen als Chance. Nicht nur wenn es um die Haupttätigkeit einer Gugge – das Musik machen – geht, sondern auch bei allen Aktivitäten, welche die Geselligkeit und die Kameradschaft fördern.

 

Während der Fasnacht sind wir gerne da anzutreffen, wo grosszügige Bühnen, attraktive Umzüge durch malerische Städte und vor allem ein fasnachtsbegeistertes Publikum zu finden ist. Ob in der Schweiz oder im mehr oder weniger angrenzenden Ausland – fast keine Distanz ist uns während den 8 bis 10 Wochenenden der «5. Jahreszeit» zu gross, um ein richtig heisses Fest zu besuchen und dem Publikum mitreissenden Sound zu bieten.

 

Natürlich hat sich seit 1985 einiges getan. Viele unvergessliche Auftritte durften wir bestreiten, manch schönen Ort besuchen, tausende chaotische Kilometer mit dem Car reisen und unglaubliche Geschichten erleben, wie man es nur als Mörsburg-Schränzer kann.

 

Unsere Ziele sind aber noch immer die selben wie damals! Mit unserer Musik möchten wir möglichst vielen Menschen Freude zu bereiten, gewachsene Freundschaften pflegen und neue schliessen.

Winterthurer Fasnacht, 2006
Casinotheater Winterthur
Casinotheater Winterthur
Nächster Events:

Probeweekend

Startdatum: Sa., 30.10.2021

Enddatum: So., 31.10.2021

Elm (GL)